AfD Kreisverband Günzburg

Wir sind ein stark wachsender und aktiver Kreisverband in Günzburg. Mit regelmäßigen Mitgliederversammlungen, Bürgerdialogen und Aktionen sind wir nahe am aktuellen politischen und gesell-schaftlichen Geschehen und überzeugen zunehmend mehr Bürger. Wir sind der Stachel im Fleisch der angeschlagenen CSU.

Resumee aus einem Jahr Landtag - von Gerd Mannes

Für die Bürger gibt es nichts zu feiern.

Aktuelles

Gründung des Ortsverbands Bibertal-Ichenhausen

Am 21.12.2019 wurde der Ortsverband Bibertal-Ichenhausen gegründet. Die Vorstandschaft setzt sich zusammen aus Theo Prinz (Vorsitzender), Walter Metzinger (stellv. Vorsitzender) und Anton Sonderholzer (Schriftführer).

Fortsetzung der Kandidatenaufstellung zur Kreistagswahl 2020

Gewählt wurden:

Platz 15: Stefan Restle (Bubesheim)

Platz 16: Joachim Roscher (Dürrlauingen)

Platz 17: Werner Sadler (Offingen)

Platz 18: Martin Böttle (Leipheim)

Platz 19: Erich Hanke

Platz 20: Bernd Canci

 

Aufstellung des Landratskandidaten und der Kreistagskandidaten zur Kommunalwahl 2020

Am Samstag, 26.10.2019 erfolgte in Waldstetten die Nominierung des Landratskandidaten. Einstimmig wurde unser Landtagsabgeordneter Gerd Mannes gewählt.

Zur Kreistagsliste, die in einer weiteren Versammlung vervollständigt werden wird, wurden folgende Kandidaten gewählt:

1. Gerd Mannes (Leipheim, Landtagsabgeordneter), 2. Walter Metzinger (Oxenbronn, CNC-Dreher), 3. Friedrich Holzwarth (Leipheim, Maschinenbau-Ingenieur), 4. Max Gumpp (Krumbach, Bauleiter), 5. Dr. Michael Gleich (Burtenbach, Chemiker), 6. Theodor Prinz, (Bühl, Oberstleutnant a. D.), 7. Karl Genitheim (Röfingen, Konstruktionsleiter i. R.), 8. Yvonne Räder (Krumbach, Köchin), 9. Manuela Gastgeb (Krumbach, Bürokauffrau), 10. Sabrina Hammerschmidt (Ichenhausen, Busfahrerin), 11. Markus Schneidewind (Reisensburg, Zivilangestellter bei der Bundeswehr), 12. Anton Sonderholzer (Silheim, Oberflächentechniker), 13. Peter Gastgeb (Krumbach, Kraftfahrer), 14. Gerhard Räder (Krumbach, Betriebselektriker)

Bitte beachten Sie unsere neue Seite "Umwelt & Klima".

 

Abseits vom grün-hysterischen Klimahype möchten wir hier auf die Folgen hinweisen, die sich durch eine fehlgeleitete Politik ergeben. Von bekanntermaßen mit Halb- und Unwissen gesegneten Grünen und einer lautstarken Minderheit, die sich unter "Skolstrejk för Klimatet"-Plakaten sammelt, lassen sich Politiker, wie der plötzlich ergrünte Söder, unter bewusster Unterschlagung der globalen Realitäten treiben. Die Folgen für den Industriestandort Bayern, für die bayrische Landwirtschaft und für jeden Bürger werden schon in naher Zukunft sichtbar werden.  

Mit nachfolgendem Text wollte der KV Günzburg eine Kampagne zur Öffentlichkeitsarbeit abseits des monotonen Mainstreams im Landkreis beginnen. Monatliche Veröffentlichung der "Alternativen Nachrichten" in einem bekannten Anzeigenblatt waren geplant. Erst im letzten Moment lies der Herausgeber den Vertrag unter fadenscheinigen Gründen platzen.

Trauen Sie sich: Politik für unsere Heimat!

Trauen Sie sich: Politik für unsere Heimat! Liebe Leserinnen und Leser,mit diesem Artikel halten Sie die erste Ausgabe der „Alternativen Nachrichten aus dem Landkreis Günzburg“ in den Händen. Leider werden wir von großen Teilen der traditionellen Medien weitgehend ignoriert, so dass der falsche Eindruck entsteht, dass wir – der Kreisverband der AfD Günzburg – politisch inaktiv sind. Deshalb gehen wir diesen Weg, um Sie regelmäßig über aktuelle politische Ereignisse zu informieren.Der Landkreis Günzburg ist unsere Heimat. Wir bekennen uns zu einem selbstbestimmten, freien und heimatbezogenen Leben. Das verbindet unsere Bürger miteinander und ist Fundament unseres gesellschaftlichen Zusammenhalts, genauso wie der wirtschaftlichen Stärke der Region eine Schlüsselposition zukommt.Doch die Zukunft unseres Landes ist bedroht. Die missratene Energiewende, die unkontrollierte und rechtswidrige Masseneinwanderung sowie der anhaltende Verlust der Sicherheit des öffentlichen Raums und die allmählich nachlassende Konjunktur sind auf die schlechte Politik der Bundes- und bayerischen Landesregierung zurückzuführen.Die „Alternative für Deutschland“, kurz „AfD“, betrachtet diese Entwicklungen, die mit dem rapiden Verfall unserer Demokratie und unseres Rechtsstaats einhergehen, mit großer Sorge. Deshalb präsentiert sich die AfD als die einzige wirkliche Opposition gegen die Altparteien, die Verantwortungsgefühl für die Bürger unseres Landes vermissen lassen.Auch auf kommunaler Ebene sind mittlerweile die enormen Belastungen angekommen, die die fehlgeleitetePolitik mit sich gebracht hat: Die Sozialausgaben der Kommunen steigen ungebremst, ungeachtet der gesamtwirtschaftlichen Situation. Dies gefährdet jedoch nicht nur die Funktionsfähigkeit der Gemeinden und Kreise, sondern auch die Lebenschancen der Menschen. Dieser Trend hat sich durch die illegale Migrationswelle 2015 verstärkt.Wir sind also am Punkt angekommen, endlich eine Zeitenwende einzuläuten. Das bedeutet, auch auf kommunaler Ebene die ureigenen Interessen von uns Bürgerinnen und Bürgern wieder wahrzunehmen, Freiheit und Sicherheit zu gewährleisten sowie ein selbstbestimmtes Leben und die Grundlagen für unseren Wohlstand zu bewahren.Die Zukunft unseres Landes kann aber nur gestalten, wer auch tatsächlich den Mut hat, sich für die Belange der Bevölkerung einzusetzen. Das bloße Versprechen von notwendigen Änderungen wird Probleme in der Lebenswirklichkeit nicht verändern. Vielmehr brauchen wir im Landkreis mit der AfD eine kritische Opposition.Wenn Sie Interesse haben, helfen Sie uns dabei! Nur mit Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern, können wir unsere Ziele erreichen. Die AfD im Landkreis will bei den Kommunalwahlen möglichst in der Fläche antreten, auf jeden Fall mit einer Kreistagsliste. Nicht nur im neugegründeten Ortsverein Krumbach gibt es Mitglieder, von denen sich einige mit ihren Qualifikationen auf kommunaler Ebene politisch einbringen können. Wir freuen uns, wenn Sie uns (auch als neues Mitglied) unterstützen und sich uns anschließen. Trauen Sie sich einfach!Lernen Sie die AfD auf unserer Kennenlerntour unter dem Motto „Trauen Sie sich“ durch den Landkreis kennen, oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf unter

kv-guenzburg@afdbayern.de.

Herzliche Grüße Ihr AfD-Kreisverband Günzburg

Link zum KV Günzburg Facebook-Auftritt auf das Bild klicken

AfD im bayerischen Landtag

Die AfD ist mit 20 Abgeordneten im bayerischen Landtag vertreten. Unter den 4 Schwaben ist Gerd Mannes aus Leipheim. Aktuell wurden die Ausschussvorsitzenden bestimmt, hier übernimmt Markus Bayerbach, Förderlehrer aus Augsburg, den Posten im Bildungsausschuss.

Impressionen aus dem Landtag

Gerd Mannes im Landtag

Mit 14,5% der Erststimmen und 13,7% der Zweitstimmen erweist sich der Kreis Günzburg als die Hochburg der AfD in Schwaben, dabei wurde, mit einem Anteil von 18,7 % der Stimmen, in Leipheim ein Spitzenergebnis erzielt. Auch für unseren Bezirkstagskandidaten Friedrich Holzwarth wurde mit 14,3% ein hervorragendes Ergebnis erreicht. Der Kreisverband Günzburg stellt somit im Landkreis die zweitstärkste Partei.

Ein herzliches Danke an alle Wähler und Unterstützer.




Darum AfD


AfD im bayerischen Landtag

Gerd Mannes - Zukunftsorientiertes europäisches Digitalbündnis schmieden


Gerd Mannes zur Wasserstofftechnologie


Gerd Mannes - Klimafreundlicher Verkehr


AfD im Bundestag


Alice Weidel bringt es auf den Punkt: "Dieses Land wird von Idioten regiert!"